• Spaß mit Vodafone

    by  • 2016-03-22 • Sonstiges • 0 Comments

    Heute habe ich mal wieder eine Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung abgeschickt – diesmal gegen Vodafone.

    Der Hintergrund:

    Seit Wochen belästigt mich das Callcenter von Vodafone (Telefonnummer 0172/1279041) mit Anrufen, vermutlich wollen sie mir irgendwas andrehen – ist ziemlich genau Hälfte der Laufzeit des Vertrages und da versucht man gerne Kunden über den Tisch zu ziehen besondere Konditionen anzubieten, und natürlich habe ich absolut keinen Nerv mich am Telefon belabern zu lassen, zumal die Deppen mich auch in Hong Kong angerufen und mir dadurch Geld gekostet haben.

    Zuerst habe ich diese Anrufe automatisiert – via Sperrliste von DW Kontakte – abgewehrt, aber auf die Dauer ist das auch ein wenig lästig, wenn immer eine SMS kommt, dass die besagte Nummer auf meine Mailbox gelandet ist und keine Nachricht hinterlassen hat (garniert mit Werbung in der SMS). Also habe ich bei Vodafone angerufen, und zwar:

    • Am 11.3.
    • Am 16.3
    • Am 18.3.

    mit der immer deutlicheren/und unfreundlicheren Aufforderung die Anrufe einzustellen, explizit jedesmal gesagt, dass ich  jegliche Kontakte per Telefon zu Werbezwecken von Vodafone verbiete, wurde jedesmal festgehalten bzw. bestätigt, dass es auch so gespeichert sei, die Anrufe hörten jedoch nicht auf, immer schön weiter von DW Kontakte geblockt 🙂

    Heute ein erneuter Anruf, also habe ich nun endlich das umgesetzt, was ich in den letzten beiden Telefonaten angekündigt habe:

    Einen Brief – Einschreiben mit Rückschein – an Vodafone gesendet, mit dem Inhalt:

    1. Jegliche telefonische Kontaktaufnahme von der 0172 1279042 (dem Callcenter) unverzüglich zu unterlassen
    2. Die beiliegende Unterlassungserklärung auszufüllen und unterschrieben mir zuzusenden
    3. Mir meine Auslagen zu ersetzten, ich habe die mal mit 50 Euro angesetzt – die kann Vodafone gerne mit meinem Kundenkonto verrechnen.

    Frist bis zum 8.4.2016, wenn nichs kommt, dann folgen rechtliche Schritte.

    In der Unterlassungserklärung ist eine Strafe von 3000 Euro drin, sprich: Wenn Vodafone unterschreibt und dann auch nur ein einziger Anruf von der Nummer kommt, dürfen die 3000 Euro abdrücken 😀

    Das schöne ist, das Vodafone aktuell ganz schlechte Karten hat – ich habe mich mehrfach explizit gegen Werbeanrufen von ihnen ausgesprochen, und damit sind die Anrufe illegal – und gelten als unzumutbare Belästigung.

    Mal schauen, was nun passiert – per Fax habe ich den Brief + Erklärung vorab auch gesendet, E-Mail hat die Kundenbetreuung natürlich nicht, neumodischer Krams.

    Print Friendly, PDF & Email
    Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.